AfD BW | Kreisverband Stuttgart

Parteiausschlussverfahren Wolfgang Gedeon wegen Formfehler eingestellt


Das Landesschiedsgericht der AfD Baden-Württemberg hat das Parteiausschlussverfahren gegen Herrn Wolfgang Gedeon mit Urteil vom 23.12.2017 wegen eines Formfehlers eingestellt. Der Landesvorstand nimmt dieses Urteil zur Kenntnis und bedauert ausdrücklich, dass keine Entscheidung in der Sache getroffen wurde, das Verfahren vielmehr aus formalen Gründen abgeschlossen worden ist. Der Landesvorstand hat intensiv und umfassend über eine mögliche Weiterführung des Verfahrens beraten und ist nach eingehender rechtlicher Prüfung zu dem Schluss gekommen, dass eine Heilung der formalen Versäumnisse in einem Verfahren vor der nächsten Instanz nicht möglich ist. Auch sind keine neuen Fakten erkennbar, die über die dem Landesschiedsgericht bereits bekannte Sachlage hinausgehen und bei Vorlage vor das Bundesschiedsgericht zu einer anderen Entscheidung führen könnten. Der Landesvorstand wird aus den vorgenannten Gründen das Parteiausschlussverfahrens gegen Wolfgang Gedeon daher nicht weiterführen. 


Davon unberührt stellt der Landesvorstand ausdrücklich fest, dass antisemitissche, rassistische oder fremdenfeindliche Positionen in der AfD keinen Platz haben. Wir haben zur Kenntnis zu nehmen, dass das deutsche Parteienrecht die Hürden für einen Parteiausschluss sehr hoch ansetzt.


Der Landesvorstand der Alternative für Deutschland in Baden-Württemberg


Stuttgart, 10.01.2018


Pressekontakt: Thilo Rieger, Pressesprecher des Landesverbandes


E-Mail: presse@afd-bw.de


Weitere Beiträge

Anschlag auf Freiheit, Bürgerrechte und Demokratie!

09.06.2018
Am Freitagabend (08.06.2018) wurde in Stuttgart-Vaihingen ein von der AfD organisierter Reisebus mit Teilnehmerinnen des Frauenmarsches in Berlin mit Farbbeuteln und Steinen angegriffen. Der Bus wurde dabei so stark beschädigt, dass eine Weiterreise unmöglich wurde. Den glücklichen Umständen und dem Geschick des Fahrers ist es zu (...)

Aktion am Neckartor: "Rettet den Diesel!"

07.06.2018
+++ Stuttgarter AfD setzt sich für den Verbrennungsmotor und gegen Fahrverbote ein +++    Mit einer Aktion an der umstrittenen Messstation Neckartor hat die AfD Stuttgart heute auf ihr Engagement für den Diesel aufmerksam gemacht. Im morgendlichen Berufsverkehr wurden auf der Neckartorbrücke (Dunantsteg) in beide (...)

Stadt Stuttgart untersagt Demo in Feuerbach

09.05.2018
Die Junge Alternative Stuttgart, Jugendorganisation der AfD Stuttgart, hat für den 12. Mai eine Demonstration zum Thema „Ditib stoppen – Gegen die Erdogan-Moschee in Stuttgart-Feuerbach“ am Wilhelm-Geiger-Platz in Feuerbach angemeldet. Seitens der Stadt wurde die Versammlungsanmeldung an diesem Ort nicht zugelassen und (...)

Der Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg freut sich über den erfolgreichen 12. Landesparteitag in Heidenheim an der Brenz.

20.03.2018
An diesem arbeitsreichen Wochenende, haben die Parteimitglieder die Satzung des Landesverbandes überarbeitet und ergänzt. Der erarbeitete Satzungsentwurf, wurde mit überwältigender Zustimmung von über 90% verabschiedet. Mit der überarbeiten Satzung ist der Landesverband nun gerüstet für die Anforderungen einer stetig (...)

Der Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg freut sich über ersten AfD-Bürgermeister in Süddeutschland.

09.03.2018
Im Baden-Württembergischen Burladingen (Zollernalbkreis) ist der amtierende Bürgermeister Harry Ebert, bisher parteilos, der AfD beigetreten. Angesichts eines politischen Klimas, in dem die Interessen der Bürger immer mehr missachtet werden, hat sich der Bürgermeister von Burladingen, Harry Ebert, zum Eintritt in die Alternative für (...)

Stellungnahme des Landesvorstands Baden-Württemberg der Alternative für Deutschland zu den Presseberichterstattungen um unsere Stuttgarter Ratsfraktion.

01.03.2018
Mit großer Sorge sieht der Landesvorstand die Presseberichterstattung um unsere Stuttgarter Ratsfraktion. Sollten sich die erhobenen Vorwürfe bewahrheiten, wäre dies ein beispielloser Vorgang und für die AfD Baden-Württemberg absolut inakzeptabel. Der Landesvorstand unternimmt alles, um die Geschehnisse lückenlos (...)

Stellungnahme des Landesvorstands Baden-Württemberg der Alternative für Deutschland zu den Antisemitismus-Vorwürfen des Internationalen Auschwitz Komitees

22.02.2018
Mit großem Bedauern nimmt der Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg die Antisemitismus-Vorwürfe an unsere Partei seitens des Internationalen Auschwitz Komitees zur Kenntnis und weist sie entschieden von sich. Die jüngsten Äußerungen des fraktionslosen Landtagsabgeordneten Wolfgang Gedeon zu den „Stolpersteinen“ (...)

Vorstand neu gewählt: Kreisverband Stuttgart stellt sich neu auf

18.12.2017
Auf der Mitgliederversammlung am vergangenen Samstag, 16.12., wurde turnusmäßig der Kreisvorstand der AfD Stuttgart neu gewählt. Als neue Kreissprecher wurden Wolfgang Röll und Michael Milsch gewählt. Wolfgang Röll (65) ist im Ruhestand, im Bundestagswahlkampf war er schwerpunktmäßig als Wahlkampfleiter (...)

Der Landesvorstand gratuliert dem neu gewählten Bundesvorstand!

04.12.2017
Auf dem Bundesparteitag am vergangenen Wochenende, haben die Delegierten der AfD einen neuen Bundesvorstand gewählt. Prof. Dr. Jörg Meuthen, Dr. Alexander Gauland, Georg Pazderski, Albrecht Glaser, Klaus-G. Fohrmann, Beatrix von Storch, und Dr. Alice Weidel wurden dabei wiedergewählt. Kai Gottschalk, Frank Pasemann, Joachim Kuhs, Gudio Reil, (...)

Erklärung zum Parteiaustritt von Dr. Heinrich Fiechtner

29.11.2017
Der baden-württembergische Landtagsabgeordnete und Stuttgarter Stadtrat Dr. Heinrich Fiechtner hat seinen Austritt aus der Partei „Alternative für Deutschland“ sowie aus der AfD-Landtagsfraktion erklärt. Zum Umgang mit seinem Mandat als Stadtrat in Stuttgart gibt es bislang widersprüchliche Aussagen. Der Kreisvorstand der (...)

FOCUS verbreitet Falschmeldung!

20.11.2017
Stuttgart, 20.11.2017. In einem Artikel vom 17.11.2017 stellt der Focus die Behauptung auf, dass der Landessprecher der AfD Baden-Württemberg, Ralf Özkara, auf Bundesdelegierte eingewirkt habe, mit der Absicht diese von der Unwählbarkeit der AfD-Fraktionsvorsitzenden im Deutschen Bundestag, Alice Weidel, zu überzeugen. Er habe dabei die (...)

AfD Stuttgart hat den erfolgreichsten Facebook-Auftritt auf Kreisebene in ganz Deutschland

12.11.2017
Als erste kommunalpolitische Facebook-Seite überhaupt im deutschsprachigen Raum hat die Seite der AfD Stuttgart jetzt die Marke von 30.000 Likes (Gefällt-Mir-Angaben) überschritten! Einen riesengroßen Dank an alle Anhänger, Freunde und Interessierte, die das möglich gemacht haben. Damit ist unser Kreisverband im Bereich (...)