AfD BW | Kreisverband Stuttgart

Alice Weidel: Geisterfahrer auf dem Mittelmeer mit 3-Punkte-Plan stoppen

Berlin, 7. August 2017. Das „Gemeinsame Analyse- und Strategiezentrum illegale Migration“ (GASIM) geht davon aus, dass sich die Zahl der in Deutschland ankommenden Asylbewerber in den kommenden Monaten deutlich erhöht.
 
„Vor diesem Szenario warnt die AfD bereits seit Monaten“, so AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel. „Dass Italien kaum noch Herr der Lage zu sein scheint, ist keine neue Nachricht. Doch sämtliche damit verbundenen Lösungsvorschläge verhallen bisher ungehört.“

 


Weidel fordert deshalb einen sofort umzusetzenden 3-Punkte-Plan, der neben der Grenzsicherung und Schließung der Mittelmeerroute auch eine entsprechende Kommunikationskampagne beinhaltet: „Der zu erwartende neuerliche Migrationsstrom ist nur durch sofortige Grenzkontrollen zu verhindern. Dass diese sowohl notwendig als auch problemlos durchführbar sind, zeigten die vierwöchigen Kontrollen anlässlich des G20-Gipfels, die mehr als 10.000 Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz und illegale Einreisen ans Tageslicht brachten. Hier sollte die Bundespolizei intensiv mit den österreichischen Behördern zusammenarbeiten. Außerdem muss die Mittelmeerroute nach australischem Vorbild gesichert werden. Migranten sind an ihren Ursprungsort zurückzubringen, statt sie in die EU zu transferieren.“


Um die illegale Migration nach Europa zu stoppen, fordert Weidel zudem eine neue Kommunikationsstrategie: „Zu guter Letzt müssen die Menschen, die sich Richtung Europa aufmachen wollen, über diese Maßnahmen informiert werden. Hierzu ist eine Kampagne von Nöten, die alle medialen Möglichkeiten in den Herkunftsländern nutzt und verdeutlicht: Auf dem Mittelmeer sind illegale Migranten, Schlepper und NGOs als Geisterfahrer unterwegs, sie werden ihr Ziel nicht mehr erreichen.“


 


https://www.afd.de/alice-weidel-geisterfahrer-auf-dem-mittelmeer-mit-3-punkte-plan-stoppen/


Weitere Beiträge

AfD Stuttgart hat den erfolgreichsten Facebook-Auftritt auf Kreisebene in ganz Deutschland

12.11.2017
Als erste kommunalpolitische Facebook-Seite überhaupt im deutschsprachigen Raum hat die Seite der AfD Stuttgart jetzt die Marke von 30.000 Likes (Gefällt-Mir-Angaben) überschritten! Einen riesengroßen Dank an alle Anhänger, Freunde und Interessierte, die das möglich gemacht haben. Damit ist unser Kreisverband im Bereich (...)

Stabwechsel bei der AfD-Fraktion im Stuttgarter Gemeinderat

03.11.2017
Bernd Klingler hat zum 1. November 2017 den Fraktionsvorsitz übernommen. Der Wechsel wurde erforderlich, da der bisherige Fraktionsvorsitzende Prof. Lothar Maier mit seinem  Bundestagsmandat in Anspruch genommen wird und längere Aufenthalte in Berlin einplanen muss. Sein Stadtratsmandat behält Lothar Maier auch weiterhin. Bernd (...)

AfD Stuttgart wählt Delegierte für den Bundesparteitag

29.10.2017
In einer Mitgliederversammlung am Freitag, den 27. Oktober, im Kursaal Bad Cannstatt hat der AfD Kreisverband seine Delegierten und Ersatzdelegierten für den Bundesparteitag im Dezember gewählt. Der Stuttgarter Kreisverband kann fünf Delegierte nach Hannover entsenden. Gewählt wurden Eberhard Brett, Karl-Friedrich Hotz, Dieter (...)

Doppelspitze als Fraktionsvorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion gewählt

26.09.2017
Berlin, 26. September 2017. Mit großer Mehrheit wurden heute auf der konstituierenden Sitzung der AfD-Bundestagsfraktion Alice Weidel und Alexander Gauland als Fraktionsvorsitzende gewählt. 80 der 93 AfD-Abgeordneten votierten für die Doppelspitze. Die Fraktionssitzung verlief insgesamt konstruktiv und zielorientiert. Die wichtigsten (...)

Kompetente Interessenvertretung in Berlin: Lothar Maier und Dirk Spaniel haben es geschafft

25.09.2017
Hoch zufrieden äußert sich der AfD-Kreisvorstand mit dem Ergebnis der Bundestagswahl in Stuttgart. Mit Lothar Maier und Dirk Spaniel schickt die AfD zwei Abgeordnete in den Bundestag, die die Interessen der Landeshauptstadt und Baden-Württembergs in Berlin kompetent vertreten werden. Wirtschaftsthemen, Elektromobilität, die (...)

Erneut linksextreme Anschläge gegen Mitglieder der AfD

20.09.2017
Erneut haben Linksextremisten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (20. 9. 2017) Anschläge gegen mindestens 6 Mitglieder der AfD verübt. So wurde der Eingangsbereich am Wohnhaus des Bundestagskandidaten der AfD im Wahlkreis II, Lothar Maier mit Plakaten verklebt, auf denen verleumderische linksextreme Parolen standen. Der Briefkasten des (...)

Linksextreme greifen AfD-Plakatierer an

06.09.2017
Gestern Abend, den 05.09., um 21:40 Uhr wurden zwei Plakatierer der Alternative für Deutschland (AfD) im Stuttgarter Süden am Erwin-Schöttle-Platz  aus dem Hinterhalt angegriffen und mit dem Tode bedroht. Ein maskierter Mob von ca. 12 vermummten Personen rannte auf die arglosen jungen Männer zu. Sie schrien: „Nazis, Euch (...)

Skandalöses Urteil des Stuttgarter Verwaltungsgerichts

28.07.2017
Das Stuttgarter Verwaltungsgericht hat sich mit seiner Entscheidung zugunsten von umfassenden Fahrverboten in der Stadt auf die Seite derjenigen Kräfte gestellt, die die vermuteten – aber nicht belegten – Gesundheitsgefährdungen durch den Kfz-Verkehr nicht durch technische Verbesserungen lösen wollen, sondern durch massive (...)

Alice Weidel: Mit Vollgas in die Schuldenunion

05.07.2017
Berlin, 5. Juli 2017. Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble wollen einen Europäischen Währungsfond ins Leben rufen, der den IWF bei Zahlung von Geldern an marode Euro-Staaten ablösen soll. Dazu erklärt AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel: „Was Merkel und Schäuble hier veranstalten, ist der ganz offene und (...)

Alice Weidel: Schäuble ist den Wählern gegenüber unehrlich

17.06.2017
Berlin, 17. Juni 2017. Zum neuerlichen Hilfspaket für Griechenland erklärt die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel: „Schäuble spielt ein faules Spiel mit den Wählern. Nicht nur, dass er erneut deutsche Steuermilliarden nach Griechenland pumpt und damit Griechenland weiter zum Schaden aller Beteiligten am Tropf der EU (...)

AfD Baden-Württemberg komplettiert die Landesliste für die Bundestagswahl

07.05.2017
Stuttgart, 07.05.2017. Die Alternative für Deutschland hat am Wochenende in Rastatt die baden-württembergische Landesliste für die Bundestagswahl fertiggestellt. Insgesamt konnten über drei Aufstellungsversammlungen verteilt, dreißig Kandidaten für die Bundestagswahl nominiert werden. Landessprecher Ralf (...)

Über die Zulassung der Presse bei den Aufstellungsversammlungen der AfD in Rastatt und Triberg entscheiden die Teilnehmer

03.05.2017
Stuttgart, 03.05.2017. Im Vorfeld der Aufstellungsversammlungen in Rastatt und Triberg wird der AfD-Landesvorstand keine Empfehlung im Hinblick auf die Zulassung der Presse an die Teilnehmer abgeben. Diese werden am 06.05.2017 in Rastatt und am 13.05.2017 in Triberg hierüber entscheiden. Der Landesvorstand geht jedoch auf Grund der bisherigen (...)